11.09.2019 – von Vierville – sur – Mer nach Granville

Der Tag war eher schon herbstlich, windig und sehr regnerisch. Deshalb habe ich den nördlichen Teil der Halbinsel ausgelassen und mich auf den Weg nach Granville gemacht. Granville ist ein altes Fischerdorf und Seeräubernest gewesen und hat sich als Touristenmagnet entwickelt. Auch hier wieder das Problem: die Straßen sind zu schmal, und hier wurden Wohnmobile schon weit vorm Zentrum „ausgeschlossen“. Immerhin hatte Petrus eine 2 stündige Regenpause eingelegt, so dass ich mir in Ruhe den Ort Coutances anschauen konnte. Geballte Kultur auf einer Flächen von 500 X 500 Metern mit 3 Kirchen und einem Rathaus als Bestandteil eines Nobelhotels.