18.05.2022 Wohnmobiltour vom Schliersee nach Grainau (Zugspitze)

Nach einem sehr guten Frühstück und Hundegang ging es heute auf die deutsche Hochalpenstraße Richtung Westen. Neben ein paar Bildern noch aus dem Alpenvorland ging es ins „Eingemachte“ ins Hochgebirge nach Mittenwald. Hier ist das Karwendelgebirge „zuhause“ mit tollen Panorama Blicken. Unerwartet gab es keine freien Parkplätze, es ist sehr voll in dieser Region, auch am Walchensee, der sich malerisch in die Landschaft schmiegt, war alles voll, wobei die Parkplätze für Wohnmobile auch an einer Hand abgezählt werden konnte.

Der Spaziergang in Mittenwald war sehr angenehm, auch wenn der Ort nur so von Tourismus strotzt. Auf den drei Kilometern vom Parkplatz in die Altstadt war sage und schreibe ein einziges Appartement noch frei, alle anderen waren mit großen roten Schildern versehen, auf den BESETZT stand. Dementsprechend, es war wie die Bayern es nennen Brotzeit, waren so gut wie keine Sitzgelegenheiten mehr zu bekommen.

Nach einem italienischen Eis – es hat mich umgehauen, eine Kugel Eis kostete 1,80 Euro – ging es dann auf den Campingplatz mit dem lockenden Namen Erlebnis Camping Zugspitze. Hahaha, auf dem letzten Bild sind im Vordergrund die beiden Gipfel vom Waxenstein (2.136 m und 2.276 m) zu sehen, und wenn man sich ganz viel Mühe gibt ist ganz rechts ein Zipfel der Zugspitze (2.962 m) zu „erahnen“.

Witziger Weise ist die Zugspitze morgen das erste Mal mit der Gondel zu erreichen. Bis einschließlich heute war alles geschlossen. Inzwischen sind auch die entscheidenden Fragen geklärt, Xandro darf mit der Gondel mitfahren. Das wird aufregend, denn von hier fährt der Bus an den Eibsee, wo die Gondel abfährt. Beides ist komplett neu für ihn. Die erste Gondel fährt um 8:30 Uhr, und wenn ich die Tickets bekomme werden wir morgen den Rundumblick genießen.