28.05.2018 – von Boise, ID nach Idaho Falls, ID

(zum Vergrößern Bild anklicken)

Heute ging es weiter Richtung Südost nach Idaho Falls. Einer der Höhepunkte war der Abstecher in das Crater of the Moon Monument. Es ist unbeschreiblich, wo man hinschaut Lawagestein. Die Entstehung der Landschaft begann vor 600.000 Jahren mit dem Austreten von Lawa. Vor 300.000 Jahren wurden große, erkaltete Blöcke durch die seismische Aktivität ans Tageslicht gedrückt.

Die unwirkliche Landschaft wurde von der NASA auserkoren, um die Astronauten der Apollo Missionen für den Gang auf den Erdtrabanten vorzubereiten. Auch für zukünftige Missionen zum Mars soll hier trainiert werden. Das sind alles wertvolle Tipps, die man von netten Leuten beim Tanken bekommt. Der deutsche Akzent lässt sich halt nicht leugnen; man wird als Tourist sofort erkannt.

Nicht immer spielt die Technik mit. Die Bilder wollten nicht in die Galerie, daher habe ich Sie so eingefügt, da Sie mir wichtig sind.

Bild 1: Vulkankegel und Lavagestein wo man hinschaut

Bild 2: Der auserwählte Vulkankegel des Monuments und NASA Trainingszentrum

Bild 3: Geologie

Bild 4: Lavagestein

Bild 5: „eingefrorener“ Lavafluß

 

   

(zum Vergrößern Bild anklicken)